Katastrophale Arbeitsbedingungen in Rajasthans Steinbrüchen und Betrieben

Staatliche Initiative zur Kompensation von Arbeitern gestartet

P1080836Bei einem Treffen hochrangiger Beamter wurde anerkannt, dass bei den Arbeitsbedingungen in Rajasthans Steinbrüchen und Betrieben teils gravierende Mängel bestehen. Zahlreiche Arbeiter erkranken an Silikosis und fallen dieser zum Opfer. Aufgrund der informellen Struktur der Arbeitsverhältnisse zahlreicher Arbeiter, fallen diese unter kein staatliches Arbeitsschutzgesetz oder haben Anrecht auf irgendeine Form der Versicherung.

Umso erfreulicher ist die staatliche Initiative, den Betroffenen und Arbeitern Unterstützung zukommen zu lassen. Bei dem Treffen nahmen unter anderem der Chief-Secretary C Mathew, Principal Secretaries der Departments Finanzen, Arbeit und Planung, sowie der Generaldirektor für Minensicherheit teil.

Es bleibt zu wünschen, dass dieser zu begrüßenden (Gesetzes-)Initiative auch konkrete Umsetzungsschritte folgen werden. Umso wichtiger dürfte aber sein, die Arbeitsbedingungen grundlegend so zu gestalten, dass Beeinträchtigungen für Gesundheit und Sicherheit gar nicht erst eintreten und man daher nicht über den Anspruch auf Kompensationen reden muss. Hierfür setzt sich XertifiX seit letztem Jahr verstärkt ein und fordert von den Arbeitgebern, dass sie ihren grundlegendsten Pflichten nachkommen.

siehe auch: Rajasthan govt takes initiative for mine labourers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.