CDU/CSU – Bundestagsfraktion fordert Ächtung von Kinderarbeit

Internationale Handelsabkommen zur konsequenten Ächtung von Kinderarbeit gefordert

Die CDU/CSU – Bundestagsfraktion fordert anlässlich des Tages gegen Kinderarbeit, dass beim Abschluss von Internationalen Handelsabkommen Kinderarbeit geächtet wird. Gleichermaßen sind die Verbraucher gefordert, Produkte aus Kinderarbeit zu vermeiden. Hintergrund ist der Umstand, dass laut Internationaler Arbeitsorganisation noch immer etwa 215 Mio. Kinder weltweit arbeiten müssen, mehr als die Hälfte von ihnen unter schlimmsten Bedingungen. „Kinder sollen nicht arbeiten, sondern spielen und lernen. […] Es ist niederschmetternd, dass in vielen Teilen der Erde selbst die Jüngsten täglich schuften“, so der Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß.

siehe: CDU/CSU – Bundestagsfraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.