Bericht über die Arbeit von XertifiX auf Spiegel Online

„Hammer und Meißel statt Füller und Schulheft: Tausende Kinder in Indien klopfen täglich unter extremen Bedingungen Pflastersteine zurecht.“ Der Journalist Johannes Pennekamp deckt in seiner Reportage in der indischen Natursteinproduktion erschreckende Zustände auf. Was viele hierzulande immer noch nicht wissen: Indische Natursteine können durch Kinder produziert worden sein. Damit ist nicht die gesamte indische Branche unter Generalverdacht, es gibt auch Händler und Produzenten, die mit Kinderarbeit nichts zu tun haben wollen. Aber die sind für den Käufer in Deutschland nur schwer zu erkennen. Daher gilt nach wie vor: Wer Kinderarbeit bei indischen Natursteinen ausschließen will, sollte ein unabhängiges Zertifikat fordern. Bei einem solchen Zertifikat kommt es darauf an, dass nicht nur in den Fabriken, sondern auch in den Steinbrüchen unangekündigt und unabhängig kontrolliert wird.

siehe auch: Die Spur der Steine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.