Bayern: Aufstellen von Grabsteinen aus Kinderarbeit weiterhin möglich

Im Bayrischen Landtag haben CSU und FDP einen Änderungsantrag der Grünen abgelehnt, der es den Kommunen ermöglichen sollte, einen Nachweis dafür zu fordern, dass Grabsteine ohne Kinderarbeit produziert wurden. Die Ablehnung des Änderungsantrags wird damit begründet, dass eine Gesetzesänderung den freien Handel tangiere und dies nicht in Länderkompetenz falle. Die Opposition findet diese Argumente nicht stichhaltig.

siehe: Evangelischer Presseverband für Bayern

One thought on “Bayern: Aufstellen von Grabsteinen aus Kinderarbeit weiterhin möglich

  1. Josef Kückmann

    Es ist eine Schande, dass eine Patei mit einem C in ihrem Namen, nicht gegen Kinderarbeit eintritt, sich nicht für die Kleinen und Schwachen einsetzt. Durch Ausbeitung verdientes oder gespartes Geld stinkt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.