Soziale Nachhaltigkeit auch in Zürich

Die Stadt Zürich erlässt eine neue Beschaffungsrichtlinie: „Die «Richtlinie Soziale Nachhaltigkeit» soll insbesondere auch dazu beitragen, dass die Stadt Zürich keine Produkte einkauft, die unter bedenklichen sozialen Bedingungen (z.B. ausbeuterische Kinderarbeit) hergestellt wurden. Zudem sollen besonders soziale Produktionsformen nach Möglichkeit gefördert werden.“

siehe auch: Stadtratsbeschluss vom 17. März 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.