Die Gruppe Lutherix für Xertifix will Kindern in indischen Steinbrüchen helfen

Ein Themengottesdienst in der Luthergemeinde Berlin Spandau widmete sich dem Schicksal arbeitender Kinder in indischen Steinbrüchen. Die „Lutherixe für XertifiX“ brachten ein eigens von ihnen selbst für diesen Gottesdienst geschriebenes Theaterstück zur Uraufführung. In beeindruckender Weise wurde allen Zusehen- und Hörenden die Situation ausgebeuteter Kinder und Sklaven nahe gebracht.
Der XertifiX-Geschäftsführer und Misereor Kinderarbeitsexperte, Benjamin Pütter, berichtete über Möglichkeiten der Hilfe und es wurden Spendengelder gesammelt für einen aus Schuldknechtschaft zu befreienden Steinbruch in Südindien. Die Gruppe „Lutherix für XertifiX“ möchte in den nächsten 3 Jahren insgesamt 15.000 Euro sammeln, die sie über das katholische Hilfswerk MISEREOR einer indischen Bürgerinitiative (soziale Aktionsgruppe) zur Verfügung stellen möchte und die benötigt werden, damit ein eigener Kindergarten und eine eigene Grundschule am Rande des Steinbruchs errichtet werden kann und letztlich der Steinbruch von den Arbeitern selbst in Kooperative übernommen wird. Wir werden weiter berichten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.